· 

So war der Workshop "Manga & Comic zeichnen"

Die Familienworkshopreihe "Kreativität kennt keine Grenzen" hat am Sonntag, den 05. Februar im  Archiv der Jugend´-kulturen stattgefunden. Inhaltlich ging es dieses Mal um das Zeichnen von Mangas & Comics. Erwartet wurden  wir von der selbstpublizierenden Comiczeichnerin Lili Logedie uns zunächst zu unseren eigenen Erfahrungen mit Comics & Mangas befragt hat. 

Außerdem haben wir erfahren, dass ein Manga sich im Wesentlichen durch die chinesisch oder japanisch geprägten Zeichenstile vom Comic unterschei-det.  Zudem wird ein Manga nicht von links nach rechts gelesen, sondern ganz nach japanischer Kultur von rechts nach links (also praktisch von hinten nach vorne).

Ein Büchertisch war mit verschiedenen Comics und Mangas bestückt und wir hatten Gelegenheit selber darin zu stöbern. Walt Disney Comics waren ebenso zu finden wie verschiedene Mangas und Graphik Novels


Selbstverständlich waren wir auch selber kreativ. Ausgehend von unserer eigenen Gemütsverfassung haben wir zunächst versucht verschiedene Gefühle im Comicstyle zu zeichnen. 

 

Später arbeiteten wir mit Comic-Lücken-Texten. Es ging um Bilderreihen, die durch Zeichnungen vervollständigt wurden. Jede*r hatte Gelegenheit der individuellen Fantasie nachzuspüren, den eigenen Zeichenstil zu entdecken und zu trainieren. Es gab nichts, was hätte falsch oder richtig gemacht werden können. 

 

Nach der konzentrierten Arbeit war eine Pause dringend nötig. Zur Stärkung gab es Saft, Kaffee, Tee und Kekse. Anschließend machten sich alle erneut an die Arbeit. Schritt für Schritt haben alle ihre eigenen Manga Gesichter gezeichnet.

Nach dem intensiven Workshop waren alle erschöpft aber zufrieden. Beeindruckend waren auch bei diesem Mal die herzliche Atmosphäre und die Freude an der gemeinsamen Kreativität in der Gruppe. Es war wieder ein wunderschöner Nachmittag und das lag vor allem an den anwesenden Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Offen und neugierig lassen sich alle in jeder Hinsicht auf alles ein. Neue Methoden werden ebenso willkommen geheißen wie Teilnehmende, die das erste Mal eine unserer Veranstaltungen besuchen. Das Workshopmotto "Kreativität kennt keiner Grenzen" wird von unseren Familien voll und ganz gelebt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0