· 

So war der inklusive Familienworkshop "Mandalas malen mit Gewürzen"

Das Wort „Mandala“ kommt aus dem  Altindischen und bedeutet Kreis. Die Kreisform kommt bei allen Mandalas zum Tragen. Innerhalb dieser kreisförmigen Begrenzung können die Gestalterinnen und Gestalter ihrer Fantasie freien Lauf lassen und so ist es heute im inklusiven IMKL Familienworkshop „Mandalas malen mit Gewürzen“ auch gewesen. Der Workshop wurde angeleitet von der iranischstämmigen Künstlerin Shahla Aghapour. Als Materialien standen u. a. Paprikapulver, Kurkumapulver , Kräuter, Salbeiblätter, Lavendel, getrocknete Zitrusfrüchte, Blüten  und viele andere wohlriechende Gewürze zur Verfügung. Der kreative Prozess war somit zugleich ein sinnliches Erlebnis für die Nase.

In der indischen und tibetischen Kultur dienten Mandalas ursprünglich der Meditation und auch bei den Teilnehmenden des heutigen Workshops war die entspannende und konzentrationsunterstützende Wirkung im schöpferischen Prozess zu beobachten.

 

Die Ergebnisse zeichnen sich durch Vielseitigkeit aus. Kein Werk gleicht dem anderen aber alle sind wunderschön. Jedes einzelne entstandene Mandala ist so einzigartig und besonders wie die jeweiligen Schöpferinnen und Schöpfer.

 

 

Herzlichen Dank an die Workshopreferentin Shahla Aghapour und an alle, die dabei gewesen sind. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0