· 

So war der inklusive Familienworkshop: Theaterbesuch mit theaterpädagogischer Vorbereitung

Die letzte IMKL Veranstaltung vor der Sommerpause war der inklusive Familienworkshops „Theaterbesuch mit theaterpädagogischer Vorbereitung“ (16. Juli 2017). Dieses Mal war alles anders, als es bisher war (und in Zukunft wieder sein wird). Während sonst alle Familien immer gemeinsam etwas kreieren, konnten die Eltern sich - zumindest im ersten Teil der Veranstaltung - beim gemeinsamen Kaffee trinken entspannen, während die Kinder und Jugendlichen in einem anderen Raum spielerisch auf den bevorstehenden Theaterbesuch eingestimmt wurden. Die einladenden barrierefreien Räume vom IMKL-Kooperationspartner Yunus Emre Institut waren für diese Doppelveranstaltung wie geschaffen. Die Eltern haben sich in einem eigens für sie hergerichteten Raum zurückgezogen und die inklusive Gruppe von Kindern und Jugendlichen wurde mit Musik in der freigeräumten Bibliothek erwartet. Dort wurde alles mögliche ausprobiert z.B. wie man mit dem eigenen Körper Töne machen kann, welche Gefühle sich auf der Bühne mit Vokalen (a,e,i,o,u) ausdrücken lassen und was es bedeutet richtig laut/leise zu sein. Jede und jeder hat so mitgemacht wie er oder sie wollte und konnte, dabei hatten alle zusammen Spaß und es wurde viel gelacht. Anschließend sind Eltern, Kinder und die anderen Prokektbeteiligten gemeinsam mit der U-Bahn zum Podewill gefahren (Grips Spielstättte). Gegeben wurde das Stück "Die fabelhaften Milliebillies", das alle begeistert hat.

Nun haben sich alle in die Sommerpause verabschiedet. Wir sehen uns wieder im September 2017. Die Zwischenzeit wird genutzt, um das neue Veranstaltungsprogramm für die erste Hälfte des Jahres 2018 vorzubereiten. Wir planen die Fortsetzung der inklusiven Veranstaltungsreihen: "Kreativität kennt keine Grenzen" und "Feierabende - Feste einer Welt". Hier sind viele neue Aktivitäten mit verschiedenen Durchführungspartnern in Vorbereitung. Auch die Reihe "Kulturausflüge - Türen zur Kunst, Kultur und Kreativität" für Jugendliche -  deren Geschwister oder Eltern eine Behinderung oder Erkrankung haben - wird fortgesetzt.  Zusätzlich gibt es im nächsten Jahr für die Eltern die Veranstaltungsreihe "Und jetzt kommst du". Geplant sind hier Gruppencoachings, die zum Ziel haben den Eltern mit verschiedenen Angeboten Momente der Ruhe und Enspannung zu verschaffen. Zeitgleich wird ein inklusives Angebot für Kinder und Jugendlichen stattfinden. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0