· 

So war der Kulturausflug: Workshop Spurensuche - Mit dem Gestern im Heute ankommen"

Im Rahmen der Kulturausflüge für jugendliche Angehörige waren wir am Samstag, den 13. Januar im Anne Frank Zentrum Berlin. Eine Woche zuvor hatte am selben Ort bereits der inklusive Famileinworkshop „Ein Tagebuch für mich“ stattgefunden  (Bericht HIER). Gestern stand der Workshop Spurensuche “MIT DEM GESTERN IM HEUTE ANKOMMEN" auf dem Programm.

Die Gruppe hatte zu Beginn Gelegenheit eigene Fragen zur Person Anne Frank an ein Plaklat zu schreiben oder schreiben zu lassen. 

Diese (und andere) Fragen aufgreifend wurden Fotos der Ausstellung gezeigt und Tagebucheinträge von Anne Frank gelesen. Im Laufe des Vortrags erfuhren die Jugendlichen wie und unter welchen Bedingungen Anne Frank gelebt hat und was sie über Zukunftsträume, Zivilcourage und Diskriminierung dachte. 

In den zahlreichen Pausen zog es die Jugendlichen immer wieder zu den ausgestellten Filmen, in denen die Lebenswelt Anne Franks mit heute in Berlin lebenden Jugendlichen verbunden wurde. Im Rahmen des Workshops gab es leider keine Gelegenheit auf diesen Teil der Ausstellung oder das ausgestellte Filmmaterial einzugehen.

Nach der Ausstellungsführung haben alle kurz ins "Tagebuch basteln" reingeschnuppert. Anschließend hat eine Führung durch das ehemalige jüdische Viertel von Berlin stattgefunden - die aufgrund der Kälte recht kurz ausgefallen ist – und bei der die Teilnehmenden anhand von Erinnerungszeichen etwas über die Berliner Geschichte lernen konnten. 

 

Der Nachmittag endete mit einem warmen Kakao in einem Café, in dem die Gruppe sich über das Erfahrene ausgetauscht hat. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0