· 

So war der IMKL Kulturausflug * Smart Movie Workshop in der Kinemathek

 „WER BIN ICH & WAS MACHT MICH AUS?“ (Smart Movie – Portrait) war das Thema des Kulturausflugs, der uns am Samstag, den 27.01.2018 in die Kinemathek geführt hat. Empfangen wurden wir von der Filmexpertin Yalda Afsah. Zu Beginn erklärte sie die Möglichkeiten, die das Filmen mit Smartphone und Tablet bieten. Anschließend ging es um Inhalte. Die Jugendlichen waren besonders interessiert daran herauszufinden, was sich über filmische Portraits alles erzählen ließe und es entwickelte sich ein beeindruckender inhalticher Austausch über Ausgrenzungserfahrungen, Freundschaft und spezielle Interessen eines jeden Einzelnen wie z.B. Mangas, die japanische Kultur, spezielle Computerspiele oder eine Leidenschaft für U-Bahnlinien. Die Ideen waren so zahlreich, dass nicht nur eine Idee filmisch umgesetzt wurde. Die Gruppe entschied lieber kurze Beiträge zu machen aber dafür sollten alle vor der Kamera zu Wort kommen. Zusammen entwickelte die Gruppe Drehpläne für jede einzelne Idee und suchte im gesamten Haus nach passenden Drehorten. Dann wurde gedreht und anschließend wurde das Filmmaterial geschnitten. Das fertige Ergebnis wurde von allen gemeinsam angeschaut. In der Kürze der Zeit sind beeindruckende Filmbeiträge entstanden. Es hätte mehr Zeit gebraucht das Ergebnis so nachzubearbeiten, dass auch alle mit einer Veröffentlichung einverstanden gewesen wären. Die Gruppe hat deshalb beschlossen, dass die Filmergebnisse nicht öffentlich gemacht werden. 

In Kürze aber wird es bei InterAktiv e.V. ein längeres inklusives Filmprojekt geben. Es trägt den Titel „Im Licht! Auf Sendung! Nahaufnahme(n)." In diesem Projekt werden Jugendliche angeleitet und unterstützt in Kleinteams über mehrere Monate ihre eigenen Filme zu entwickeln, zu drehen, zu schneiden und die Ergebnisse öffentlich zu präsentieren. Der Kulturausflug in die Kinemathek hat ihnen auf jeden Fall schon mal Lust auf mehr gemacht. 

 

Onan: Am besten gefallen hat mir die Atmosphäre, dass wir so zusammen waren und ich hören könnte, was die anderen interessiert.

Mustafa: Mir hat die Stimmung unter uns gefallen. Ich habe mich wohlgefühlt, obwohl ich älter bin als die anderen. Wir waren wie ein Team.

Ben: Alle waren nett miteinander und wir haben gut miteinander geredet, keiner wurde ausgegrenzt, weil er oder sie anders ist. 

Mert: Mir hat gut gefallen, dass mir gar nicht lang-weilig war und dass ich im Filmbeitrag über mein Lieblingscomputerspiel reden durfte.

Sofiane: Ich fand gut, dass wir das gefilmt haben, was uns interessiert und nicht irgendwas, was wir nicht wollten. Alle wurden akzeptiert, wie sie sind, war gut. 

Alina: Mir hat gefallen, dass wir als Mädchengruppe unser eigenes Thema als Film machen durften und keiner gemeckert hat, weil wir es anders machen wollten als die Jungs.

Maja: Ich fand gut, dass wir die Themen für die Filme aussuchen konnten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    nadia-sofiane (Dienstag, 30 Januar 2018 21:08)

    Danke für die tolle Veranstaltung.