· 

So war der Trommel & Tanz Workshop

"Jeder und jede von uns, macht zu jeder Zeit Rhythmus!“, sagt der Musiker Nathan am Ende des Trommel-Sing & Tanz Workshops, der heute im Rahmen der IMKL Veranstaltungsreihe „Kreativität kennt keine Grenzen“ in der Beat Etage stattgefunden hat. Nathan fordert die großen, kleinen und ganz kleinen Teilnehmer*innen auf eine Hand auf die Brust zu legen und dem eigenen Herzensrhythmus nachzuspüren. Anschließend legen sie die andere noch freie Hand auf den Rücken der Nachbarperson, um deren Herzschlag zu spüren. Nathan erläutert, dass die Herzen jetzt alle so zusammenschlagen, wie die Teilnehmenden vorher zusammen getrommelt hatten und dass der Spaß vor allem im geemeinsamen Tun entsteht. Und Spaß hatten die Teilnehmenden in den letzten anderthalb Stunden. Sie haben gelernt welche verschiedenen Trommeln es gibt, wie diese zu bespielen sind und welche Trommeln mit Stöckern bespielt werden dürfen. Es wurden Rhythmen eingeübt und wiederholt. Rasseln, Schellen und Xylophone kamen ebenfalls zum Einsatz.

Getanzt wurde auch!  Und gesungen! Es war ein anderthalbstündiges wunderschönes Fest, das unbedingt wiederholt werden sollte. Wir bedanken uns bei Nathan Lennart Berg von der Beat Etage für die dynamische, herzliche und engagierte Anleitung.Ein weiterer Besuch in der zweiten Hälfte des IMKL Veranstaltungskalenders ist in Planung. Allen, die nicht  bis zum Herbst 2018 warten wollen, empfehlen wir die offene Eltern-Kind-Trommelgruppe, die (fast) jeden Samstag in der Beat Etage stattfindet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0