· 

So war der Kulturausflug in die Skater Halle

Eine Erkältungswelle hat gestern (24.02.2018) die Gruppe geschrumpft. Von den zehn angemeldeten Teilnehmenden konnten nur fünf jugendliche Angehörige am Kulturausflug „Skateboard Schnupper Workshop“ teilnehmen. Die anderen fünf lagen mit Fieber im Bett. Nachdem alle Absagen entgegen genommen und alle anderen von den umliegenden  Tram-, S- und U-Bahn Stationen eingesammelt waren, machten wir uns bei eisiger Kälte trotz strahlendem Sonnenschein gemeinsam auf den Weg zur Skatehalle auf dem RAW Gelände im Friedrichshain. Dort wurden wir erwartet von den beiden Skateboardexpertinnen Linda und Jelena (Drop In). Der Kurs fand in einem separaten Bereich statt. Die sibirischen Außentemperaturen waren im Aufwärmtraining schnell vergessen. Anschließend wurden Falltechniken erprobt. Erst danach wurden erste einfache Tricks mit dem Skateboard gezeigt und ausprobiert. Überdies hatten alle auch die Gelegenheit sich frei mit dem Skateboard zu bewegen. Jelena und Linda standen unterstützend zur Seite. Die Zeit verging wie im Fluge und kaum hatten die zwei Stunden angefangen, waren sie auch schon wieder vorbei.  Wer Lust auf mehr bekommen hat und alle, die heute nicht dabei sein konnten, sind herzlich eingeladen im Rahmen des Veranstaltungsprogramms INKLUSIVEs & multiKULTURelles (Familien)leben! (IMKL) am Familienworkshop SKATEN & WHEELCHAIRSKATING (SKATEN MIT UND OHNE ROLLSTUHL) in den Osterferien teilzunehmen.

 

Vielen Dank an Linda und Jelena vom Drop In e.V.  für die kompetente und freundliche Anleitung. Wir freuen uns auf das nächste Mal. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0