· 

So war der inklusive Drachenbau Familienworkshop

Nach einer vierwöchigen Sommerpause sind wir mit dem inklusiven Drachenbau-Familienworkshop heute in die vorletzte IMKL Saison gestartet. Die Voranmeldeliste versprach eine gut besuchte Veranstaltung. Es sind aber viel mehr Teilnehmer*innen gekommen, als wir erwartet hatten. Ein paar neue Familien waren auch dabei. Dieses anhaltende und immer noch zunehmende Interesse am IMKL-Projekt hat uns sehr gefreut. Die einzige Sorge war, dass vielleicht nicht genug Material für so viele Leute da wäre. Die Workshopleitung Sarah Bösche (Flying Colours - Drachenladen Berlin) aber war flexibel. Sie ist mit der unerwartet großen Gruppe wunderbar gelassen umgegangen und für die Überraschungsbesucher*innen hatte sie Zusatzmaterial dabei. Alle konnten unter ihrer Anleitung einen eigenen Drachen bauen. Im angemieteten barrierefreien Raum im Tüchtig war auch genug Platz und unsere neuen ehrenamtlichen Freizeitpatinnen (Alex & Zahraa) haben sich auf die große Gruppe eingelassen, als hätten sie diese genau so erwartet.  Nachdem alle Drachen fertig gebaut waren, sind wir mit einer Gruppe von Achtunddreißig Menschen in den angrenzenden Schillerpark gegangen. Der Wind war nicht stark, aber er war da, alle Drachen sind geflogen und die Freude darüber hat alle Herzen hüpfen lassen. Es war ein wunderschöner Nachmittag und wir freuen uns schon auf die vielen vor uns liegenden IMKL Veranstaltungen in den nächsten Monaten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0